Die Karma-Falle

Niemand kann euer Karma abnehmen, löschen oder was auch immer. Es sind eure Bürden und Lasten. Durch diese Lernaufgaben und Erkenntnisse müsst ihr selbst gehen! Es gibt leider einen weit verbreiteten Mainstreamglauben zum Thema Karma. Das nutzen einige natürlich aus und bieten Karmaablösungen und ähnliches an. Ich betrachte diese Art und Weise der Arbeit als "nicht sauber".


Karma ist so etwas wie die Maßeinheit, in der unsere Entwicklung gemessen wird. Wir müssen lernen und uns weiter entwickeln. Insbesondere unser Mitgefühl. Dabei sollten wir uns weniger in Zorn, Missgunst, Schadenfreude oder anderen Gefühlen und Handlungen, die negativ geprägt sind, gefangen halten.


Karma-Falle


Alles Gute und alles Schlechte ist sozusagen unser Karma. Jede Tat trägt ein Echo nach. Ob gut oder schlecht. Mit einer Belohnung oder Strafe hat dies aber nichts zutun. Dem Karma ist es ganz egal, ob wir Gutes oder Schlechtes tun. Am Ende erhalten wir schließlich unser eigenes Echo. Das Karma wird sich um nichts kümmern, es belohnt und straft auch nicht! Jeder kennt den Spruch: "Karma macht das schon". Karma macht gar nichts. Karma bedeutet nämlich übersetzt nichts anderes als "Tat". Nehmt das Leben (und eure Taten) also selbst in die Hand, entfaltet euch und bleibt nicht stehen.


Und zu guter letzt... ein aktuelles und vor allem sehr gutes Beispiel für das Karma (Echo der Tat) Quelle: HAZ: https://bit.ly/2InPb7f

0 Ansichten
KONTAKT

Kais Ansari

Email:  deinktarot@gmail.com

BERATUNGEN

Montag - Freitag: 10 - 19 Uhr

Samstag - Sonntag:

Nach Vereinbarung

Sie wollen ein persönliches Gespräch (nicht telefonisch)? Schreiben Sie mich an!



 

ABONNIEREN
INFO
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2019 by Kais Ansari